// BOON BALL - MASSAGE TOOL //

March 7, 2016

 

 

Mein neuester Liebling und sogleich MUST HAVE OF THE WEEK ist klein, grün, handlich, schlau und immer dabei, wenn ich länger unterwegs bin: der BOON BALL

 

Der Boon Ball ist ein (genauer gesagt besteht er aus 2 Bällen und einem Metall-Stift): Massagewerkzeug. Ich kannte ein ähnliches Tool, ursprünglich unter dem Namen Peanut, in Selbstherstellung: einfach 2 Tennisbälle (besser Lacrosse Bälle) zusammen kleben oder in eine Socke stecken, schon sieht das selbst gebastelte Ergebnis aus wie eine Erdnuss. Daher der Name Peanut. Diese Peanut kann man eben DIY mässig zusammen kleben oder im Internet käuflich erwerben, mit Noppen oder ohne.

 

Das Einzigartige am Boon Ball ist, dass er einerseits als Doppelball in der Breite variabel verstellbar ist- sich also dem Benutzer anpassen kann, die Bälle ziemlich hart sind und auch so bleiben werden (einfache Tennisbälle geben irgendwann leider den Geist auf) und man die Bälle einzeln zur Triggerpunkt-Massage punktuell egal an welcher Körperstelle verwenden kann und selbst den Stift als punkt genaues Selbstmassage tool benutzbar ist. Die Blutzirkulation wird durch die Massage der Muskulatur stimuliert um so Verspannungen und Faszienverklebungen zu lösen.

 

Jeder Körper ist anders and jedes Körperteil das massiert wird ist unterschiedlich. So sollte das Massagetool auch an die verschiedenen Regionen und Bereiche anpassbar sein. Mit einem festen Doppelball kann man zwar einige Stellen gut massieren, will man jedoch für jeden Muskel den passenden Abstand für eine gute Massage haben, kommt nur der Boon Ball in Frage.

 

Wie funktioniert die Massage mit dem Doppelball?

Den Doppelball, ebenso wie die einzelnen Bälle, kann man im Prinzip auf jede Stelle am Körper, besonders an Gesäss, Rücken, Nacken, Schultern und den langen, oft festen Rückenstreckern, links und rechts neben der Wirbelsäule, ansetzen. Wenn der Rückenstrecker, m. erector spinae, 'fest' ist oder 'dicht' macht, werden eventuell einzelne Wirbel in eine Richtung gezogen, wo sie nicht hin gehören und somit entstehen Blockaden, die unangenehm sein können und unsere Bewegungen auf Dauer einschränken können. Deswegen nutzt man den Boon Ball so, dass man unter anderem mit dem Rücken darüber rollt und so durch den Abstand zwischen den Bällen, die Wirbelkörper ausgespart werden.

 

Vorsicht: T-Shirts rollen gerne mal mit und auch Mädels mit längeren Haaren sollten aufpassen, dass diese nicht unter die Räder kommen. Der wirklich einzige Nachteil an den Dingern: das ist nichts für Weicheier. Als ich das erste Mal vor ein paar Jahren über eine Peanut aus Tennisbällen gerollt bin, hab ich laut aufgeschrien und konnte nicht glauben, wie schmerzhaft das sein kann. Nach regelmässigem Rollen hab' ich mich jedoch daran gewöhnt und freue mich jedes Mal, wenn ich die Möglichkeit habe meinem Rücken was Gutes zu tun und mehr Beweglichkeit in meine Brustwirbelsäule zu zaubern.

 

Es gibt einige Videos zu diesem Thema bei youtube (zB Peanut ball massage suchen). Im folgenden Video gibt es eine kurze Einleitung und danach wird gezeigt wie man auf einfache Art und Weise als Anfänger rollen kann und wie man die breitere Variante des Boon Ball auch nutzen kann, um verspannte Rhomboiden (verbinden Wirbelsäule und Schulterblatt) schneller regenerieren zu lassen. Dies kann sehr qualvoll sein, deswegen: lieber mit weniger Druck und Gewicht beginnen und dafür tiefer atmen.

 

 

 

FYI: Erst Mal lüften

Zu Beginn riecht der Boon Ball recht nach Gummie, nach einem Tag auslüften auf dem Balkon (nicht in der prallen Sonne und unter Null Grad) ist fast der ganze Geruch verflogen.

 

Den Boon Ball kannst Du hier bestellen

Boon ball bei amazon

 

Boon Ball bei facebook

Gym tools

 

Viel Spass beim rollen und geniessen der neu gewonnenen Geschmeidigkeit!

 

 

 

Please reload

Would you like me to teach a workshop in your studio? Please message me here.

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon

@ 2018 by Jelena Lieberberg 

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon