// DER LIEGENDE ADLER //

February 20, 2017

DIES.DAS.ASANAS. 

 

Manche Dinge brauchen Zeit. So kann es sein dass eine knifflige Asana, wie zum Beispiel der Herabschauenden Hund, nach Jahren erst wirklich mit Körper, Geist und Seele richtig verstanden und gefühlt wird. Sobald man Elemente einzelner Positionen mischt, entstehen wieder neue Welten, wie bei dieser Adlervariante. Durch die Verbindung der Bausteine, entstehen verschiedene Möglichkeiten der Namensfindung und der Ausführung. SUPTA GARUDASANA suggeriert zwar dass dieser Adler müde ist, jedoch ist er genau im Gegenteil sehr wach und kombiniert Rückbeuge, Hüftöffner, Schulteröffner UND weckt die Core Muskulutar. Ein Überraschungsei unter den modernen Yogahaltungen. Der schlafende Adler kann auch ohne Rückbeuge geübt werden, wobei der Rücken dann auf der Matte ruht und die Pose eher Matsyasana mit Garudasana Beinen ähnelt. Um aus der Rückbeuge eine Bauchübung zu machen können in der Ausatmung Ellenbogen und Knie in einer höheren Wiederholungszahl zusammengeführt werden.

 

Macht das Spass? 

 

Ja! Neues auszuprobieren erweitert den Horizont und bringt frischen Wind oder zeigt dass die eigene Praxis genau die Richtige ist.

 

Muss ich das können? 

 

Nein. Die Balance liegt darin, kontrolliert Gewicht über den Kopf zu tragen. Für manche ist dies ein No Go. Dann reicht Supta Garudasana mit abgelegtem Rücken als Bauchübung.

 

Was muss ich dafür tun? 

 

Zur geschickten Vorbereitung gehören Sonnengrüsse, Garudasana aus dem Stand, der Fisch in Rückenlage, Brücke und Rad. 

 

Schritt für Schritt im Schnelldurchlauf

 

  • Beginnen Sie im Liegen, in Rückenlage auf ihrer Matte.

  • Kreuzen Sie zunächst den rechten Oberschenkel über den linken. Wenn möglich, verwringen Sie auch ihren rechten Fuss unter dem linken Unterschenkel.

  • Setzen Sie Mulabandha, den Wurzelverschluss, indem Sie sich vorstellen dass ihre Beine sich ineinander verschlingen, wie die Wurzeln einer Eiche.

  • Kreuzen Sie nun den linken Oberarm über den rechten, wie bei Garudasana im Stehen.

  • Lassen Sie zunächst den Rücken auf der Matte. Atmen Sie Ein und schieben dabei die Arme über den Kopf und die Beine nach vorne, mit der Ausatmung, ziehen Sie Knie und Ellenbogen zueinander.

  • Bleiben Sie entweder für 5-10 Atemzüge hier.

  • Oder gehen Sie zum nächsten Schritt wobei Sie mit der Einatmung den Brustkorb vom Boden abheben.

  • Kopf, Becken und Fussspitze bieten nun den Halt. Atmen Sie gleichmässig und verteilen Sie geschickt das Gewicht über die Bauchmuskeln Richtung Körpermitte.

  • Danach, entknoten Sie sich achtsam und geben Sie Ihren Schultern bei Bedarf zunächst eine kurze Pause und schütteln Sie ihre Beine aus.

  • Wiederholen Sie das Ganze auf der anderen Seite.

 

Für Vorschläge und Fragen zu Haltungen auf www.facebook.com/kickassyoga oder bei www.instagram.com/kickassyoga vorbeischauen. 

 

Foto by: Bella Schwarz | bellalieberberg.com

Location: BECYCLE Berlin 

 

 

 

Please reload

Would you like me to teach a workshop in your studio? Please message me here.

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon

@ 2018 by Jelena Lieberberg 

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon