// DIES. DAS. ASANAS. //

October 20, 2017

 

 // UNTERARM WUNDERLAND //

 

Umkehrhaltungen zählen zum Höhepunkt der Asanas, zumindest nach dem in 2014 verstorbenen B.K.S. Iyengar. Dieser zählte Kopf- und Schulterstand zu Königin und König der Yogahaltungen. Das magische an allen Inversions ist dass man sich bzw seine Welt ein mal umdreht, ähnlich wie Alice im Wunderland, die sich in Territorien begibt, die neu, unerforscht und dadurch gruslig sein können. Neben Kopf- und Handstand gehört der Unterarmstand auch zur Familie der Umkehrhaltungen und so sind mir als passionierte Inversion Spezilalistin alle Varianten, die einen neuen Ansatz oder neuen Einblick ermöglichen willkommen. Manchmal muss man sich auch von anderen inspirieren lassen, um über sich in den Tiefen der eigenen Denkweisen hinauszuwachsen, weshalb ich froh war als ich über den Halben Unterarmstand bei Instagram gestoplert bin. Selbst wäre ich vielleicht gar nicht auf die Idee gekommen etwas derartiges zu probieren oder überhaupt für möglich zu halten. Die Kombination von Hand und Unterarm bringt eine spielerische Möglichkeit zu verstehen, wie Körperkontrolle mit Atem verbunden werden können.

 

Macht das Spass? 

Ja! Für alle Inversions Freaks bietet der halbe Unterarmstand eine Möglichkeit die Beweglichkeit der Schultern, die für Pincha Mayurasana essentiell ist, mit der Kraft eines Handstands zu verbinden.

 

Muss ich das können? 

Nein. Der Halbe Unterarmstand ist keine MUST HAVE Asana. Wer es bei Umkehrhaltungen mit der Angst zu tun hat, sollte sich eher langsam an dieses Thema heran tasten und nicht mit dieser Fortgeschrittenen Variante starten.

 

Was muss ich dafür tun? 

Eine regelmässige Praxis von Liegestützen, sauber ausgeführten Chaturangas, dem Delfin sowie Delfin Varianten, um die Schultern zu öffnen und Kraft aufzubauen helfen den Pincha Mayurasana und Ardha Pincha Mayurasana vorzubereiten.

 

 

Schritt für Schritt im Schnelldurchlauf

 

  • Beginnen Sie evtl vor einer Wand oder mit einem Spotter im Delfin, mit beiden Unterarmen auf der Matte und den Füssen, wie im Downdog hüftbreit aufgestellt.

  • Lösen Sie den linken Unterarm und setzen Sie die Handfläche etwas weiter hinten als der Ellenbogen des rechten Armes auf.

  • Schieben Sie nun ihre Schultern über den Ellenbogen, während Sie gleichzeitig die Schultern öffnen, so dass der Winkel zwischen Oberkörper und Oberarm sich öffnet.

  • Mit dem Blick zur Matte versuchen Sie ein paar Kick Ups mit gestreckten Beinen, erst mit ihrem gewohnten Schwungbein, dann mit dem anderen. 

  • Zu Beginn versuchen Sie den geöffneten Winkel der Schultern nicht zu verändern, während Sie hoch kicken. Das bedeutet, dass Sie sich nicht weiter nach vorne lehnen, statt dessen das Gewicht über die Hüften direkt über Hand und Unterarm stapeln.

  • Ziehen Sie die Rippen zueinander, um mehr Core Spannung halten zu können und den unteren Rücken zu stabilisieren.

  • Wechseln Sie nach den Kick Ups die Arme und wiederholen Sie das Ganze auf der anderen Seite.

 

 

Foto by: Björn Fehl Photography

Location: Tiger & Turtle Magic Mountain in Duisburg

 

 

 

Please reload

Would you like me to teach a workshop in your studio? Please message me here.

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon

@ 2018 by Jelena Lieberberg 

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon