Yoga für Neugierige - teste die Stile

March 6, 2019

 

 

YOGA ALS AUSGLEICH vs YOGA ZUM SCHWITZEN

 

Mittlerweile hat fast jeder schon mal eine Yogastunde in einem Yogastudio oder in einem Fitness-Gym probiert. Kennst du jedoch die verschiedenen Stile? Das tolle am Yoga ist, dass es für jeden die ideale Variante gibt: von sehr langsamem, restaurativem Yoga bis hin zu richtig schnellem oder heissem Schwitz-Yoga. Hier gibt es eine Übersicht zu den verschiedenen Stilen:

 

 

ACRO YOGA

Beim Acro Yoga geht es hauptsächlich um respektvolle Partner-Arbeit: es werden akrobatische Übungen im Liegen oder Stehen aufeinander geturnt. Für alle geeignet, die lieber zu Zweit als Allein üben wollen.

 

AERIAL YOGA

Yoga mit Tüchern aus der Vertikaltuch-Akrobatik. Für alle, die gerne was neues ausprobieren wollen und ein sanftes Wiegen, wie auf einer Schaukel geniessen können.

 

ASHTANGA YOGA

In diesem Stil, gegründet von Pathabi Jois, gibt es 8 feste Sequenzen, die eine nach der anderen gemeistert werden müssen. Das besondere dabei sind die MYSORE Klassen, in denen die Sequenzen nicht angesagt werden, sondern jeder für sich seine Sequenz übt.

 

BIKRAM YOGA oder auch HOT YOGA

Dieser Stil wird bei sehr heissen Raumtemperaturen unterrichtet bei dem kurze Hosen, ein Handtuch und eine Flasche Wasser Pflicht sind.

 

IYENGAR YOGA

Der therapeutische Yogastil nach B.K.S. Iyengar bei dem viele Hilfsmittel verwendet werden, um ein Üben für alle zugänglich zu machen. Hier werden Atmung und körperliches Yoga unterteilt.

 

JIVAMUKTI YOGA

In diesem Stil gibt es feste Sequenzen in denen Mantren Singen fester Bestandteil ist.

 

VINYASA FLOW oder auch POWER YOGA

Die beliebteste Yoga-Art ist fliessend ausgerichtet und verbindet Atmung und Bewegung in aneinander gereihten Bewegungen. Hier darf auch mal geschwitzt werden.

 

YIN YOGA oder auch MOONLIGHT YOGA

Dies ist die sanfte Alternative für alle, die keine Lust auf Hektik haben und einfach nur herunter fahren wollen.

 

 

 

 

 

PROBIERE MEHR MIT DER URBAN SPORTS CLUB APP

 

Ich freu mich total Botschafterin für ein so ausgeklügeltes System zu sein welches den Nutzer dazu animieren möchte, mehr Sport zu treiben. Besser geht’s doch garnicht!? Der Urban Sports Club ist eine App mit einer Mitgliedschaft, die monatlich kündbar ist (bei der M&L Mitgliedschaft).

 

Mit dieser App kann man deutschlandweit in 42 verschiedenen Städten (zB Berlin, Düsseldorf, Hamburg UND Paris, Lyon, Rom, Mailand und Lissabon…) trainieren ohne dabei Verträge mit unzähligen Studios eingehen zu müssen. Mit dieser App kann man also so viel Anfänger sein, wie man mag und den verschiedensten Sportarten nachgehen, die einen begeistern. Gerade in Berlin reicht das Angebot von Pole Dance bis MMA, Schwimmen oder Crossfit und vielen mehr. Seit kurzem gibt es auch eine XL Mitgliedschaft bei der zB in Düsseldorf auch das Vabali Spa dabei ist.

 

 

 

WAS KOSTET DER SPASS?

 

Aufgepasst! Gleich vorweg: mit dem Code KICKASS18 gibt es 10€ Rabatt auf den 1. Monat im M/L Paket. Zur Auswahl stehen 3 verschiedene Mitgliedschaften beim UrbanSportsClub: 

 

S- Mitgliedschaft

  • Monatsbeitrag 29€ = 4 Studiobesuche im Monat

  • Kündigungsfrist 3 Monate

  • 53 verschiedene Städte

M- Mitgliedschaft

  • Monatsbeitrag 59 € = unbegrenzte Studiobesuche

  • Kündigungsfrist 1 Monat

  • mehr Standorte in 55 verschiedenen Städten

L- Mitgliedschaft

  • Monatsbeitrag 99 € = unbegrenzte Studiobesuche + 1 x 30 min Massage im Monat + 4 x EMS

  • Kündigungsfrist 1 Monat

  • mehr Standorte in 55 verschiedenen Städten

XL-Mitgliedschaft

 

  • Monatsbeitrag 129 € = unbegrenzte Studiobesuche + 2 x 30 min Massage im Monat + 8 x EMS

  • Kündigungsfrist 1 Monat

  • mehr Standorte in 55 verschiedenen Städten

 

 

 

 

WIE LEGE ICH AM BESTEN LOS?

 

Als erstes schaut man in seiner Heimatstadt oder den Lieblingsstädten nach, ob die Lieblingsstudios bei S, M, L oder XL auf der Karte der Urban Sports Club Website auftauchen. Danach kann man entscheiden, welchen Monatsbeitrag man zahlen möchte. Sobald man die Mitgliedschaft mit USC (mit meinem KICKASS18 Code am Besten :) abgeschlossen hat, kann man sich die App auf's Handy runterladen und bequem in der eigenen Stadt nach der neuen Lieblingssportart suchen oder auf Reisen durch Deutschland, wieder einfach per App anmelden und freien Herzens sporteln gehen.

 

Wer sich also traut wieder mal einen anderen Yogastil zu probieren, der springt über seinen Schatten und steckt die Nase mal in ein noch unbekanntes Yogastudio und schnuppert rein, ob das was für einen ist. Wer sich nicht ganz so sicher ist, schnappt sich die beste Freundin oder einen Kumpel, und geht gemeinsam an die Sache ran.

 

Denn: Nachher ist immer besser als Vorher!

 

 

Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit dem UrbanSportsClub entstanden.

www.urbansportsclub.com

 

 

Please reload

Would you like me to teach a workshop in your studio? Please message me here.

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon

@ 2018 by Jelena Lieberberg 

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon